Theoretische und technische Informatik - ganz praktisch
Herzlich willkommen auf der Question/Answer-Plattform zu Grundlagen der Informatik II. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lernen und Diskutieren!
Loggen Sie sich mit Ihrem KIT-Account (u...) ein, um loszulegen!
Beachten Sie auch diese Informationen zum Schnelleinstieg.
(Nicht-KIT-Studierende beachten bitte diese Informationen.)

Schöne Ferien!
 

 

Frage zu ähnlicher Aufgabe Klausur 2009

–1 Punkt
25 Aufrufe

In der Klausur 2009 wird dort jedoch klarer unterschieden. Zitat:

(b) Welche Zugriffsmethoden auf den Cache-Speicher wurden in der Vorlesung vorgestellt?
Assoziativ, Wahlfrei.
(c) Es gibt verschiedene Verfahren, nach denen entschieden wird, an welche Stelle im
Cache ein Datenblock des Hauptspeichers gelangt. Nennen Sie zwei dieser Verfahren
und beschreiben Sie kurz, wie sie funktionieren.
Assoziativ, Directly Mapped.

 

bezieht sich auf eine Antwort auf: Directly-mapped = wahlfreier Zugriff?
Gefragt 31, Okt 2014 in REK-AE von uyctv uyctv Info-Genie (19,250 Punkte)  

Eine Antwort

0 Punkte
Das ist dort leider etwas ungenau formuliert. Mit "wahlfrei" meint man üblicherweise adressbasiert und wahlfrei. Allerdings ist ein Assoziativ-Cache in einem etwas anderen Sinn auch wahlfrei, d.h. in dem Sinn, dass der Zugriff auf ein Element über den Inhalt in konstanter Zeit möglich ist.

Wir haben das in der 2. Saalübung nochmal an einem Diagramm verdeutlicht, an dem können Sie sich orientieren. Danach gibt es sowohl assoziativen als auch adressbasierten Zugriff IM PRINZIP sowohl in wahlfreier als auch in blockadressierbarer oder sequentieller Weise (nicht jede Variante ist allerdings praktisch sinnvoll).

Viele Grüße

Lukas König
Beantwortet 31, Okt 2014 von uyctv uyctv Info-Genie (19,250 Punkte)  
...